Kontakt

Dachsanierung Altbau

Schäden vermeiden und Wohnkomfort steigern

Als Besitzer eines Altbaus werden Sie spätestens nach einem starken Sturm mit der Notwendigkeit konfrontiert, Ihr Dach sanieren zu lassen. Nach einigen Jahrzehnten hat jede Dachdeckung ausgedient, so dass sie nicht mehr die notwendige Sicherheit bietet.

Dachdämmung nicht mehr zeitgemäß

Meistens macht aber die Tatsache, dass Dächer älterer Gebäude häufig nicht oder nur unzureichend gedämmt sind, eine Dachsanierung notwendig. Denn: Bis zu 50 % der Energieverluste gehen über ein mangelhaft gedämmtes Dach mit alten Dachfenstern verloren.

Ohne ausreichende Dachdämmung muss in der Heizperiode viel Energie aufgewendet werden, um Räume unterm Dach einigermaßen angenehm zu temperieren.

Im Sommer hingegen heizen sie sich extrem auf, so dass von Wohnkomfort im Dachgeschoss häufig keine Rede sein kann.

Dachfensteraustausch

Sind auch die Dachfenster bereits einige Jahrzehnte alt, schwergängig, entsprechen nicht mehr aktuellen Dämmstandards und sind vielleicht sogar undicht, sollten Sie im Rahmen einer Dachsanierung gleich mit ausgetauscht werden.

Dachfensteraustausch mit VELUXDachfensteraustausch mit VELUX

Quelle: VELUX

Dachfensteraustausch mit VELUXDachfensteraustausch mit VELUX

Nachträglicher Dachausbau

Falls Ihr Dachgeschoss bisher unbewohnt war, sollten Sie bei dieser Gelegenheit über einen möglichen Dachausbau nachdenken. Ein ungenutztes Dachgeschoss eignet sich vortrefflich, um Ihren Kindern dort ihr eigenes Reich einzurichten oder um sich einfach selbst den Luxus eines eigenen Arbeitszimmers zu gönnen. Vielleicht möchten Sie aber auch eine zusätzliche Wohnung unter Ihrem Dach einrichten, um den leer stehenden Raum gewinnbringend zu nutzen. Die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig.

Dachsanierung in wenigen Schritten

  1. Alte Dachdeckung und ggf. Dachdämmung entfernen
  2. Luftdichtheitsschicht lückenlos verlegen
    Dadurch ist Ihr Hab und Gut unterm Dach sofort vor der Witterung geschützt!
  3. Wärmedämmung verlegen und Konterlattung verschrauben
  4. Traufbleche und ggf. Schutzgitter montieren
  5. Lattung und neue Dacheindeckung verlegen

Quelle: DDH und Dörken

Zuschüsse bei der Finanzierung

Wussten Sie schon, dass die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für energetische Sanierungen diverse Förderprogramme zur Verfügung stellt? Zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse von bis zu 30.000 Euro pro Wohneinheit können zur Unterstützung beantragt werden. Darüber hinaus bieten häufig aber auch die Bundesländer und Kommunen Finanzierungshilfen an.

Für alle, die auf Dauer Geld und Heizenergie sparen und den Wohnkomfort steigern möchten, lohnt es sich, in eine Dachsanierung zu investieren.

Wir von Zimmerei Fußstetter sind Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen rund um Ihr Dach in Freimehring und Umgebung.

Jetzt Termin vereinbaren!

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns einfach unter 08076 376 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an
walter.fussstetter@t-online.de.

Zimmerei Fußstetter
Dorfstraße 6/7
83562 Freimehring

Oder dürfen wir uns bei Ihnen zurückmelden?

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie i. d. R. innerhalb der nächsten 48 Stunden zurück!


*Pflichtfelder

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG